Startseite

Barcelona, Costa Brava, heilige Familie / sagrada familia




Barcelona

Barcelona ist die Hauptstadt der Region Katalonien und gleichzeitig die zweitgrößte Stadt Spaniens.
Barcelona besteht aus zehn Stadtbezirken, wobei die : Ciutat Vella Altstadt mit dem mittelalterlichen gotischen Viertel und Barceloneta, der historischen Fischersiedlung für Touristen die interessantesten Stadtteile sind.

 

Was man in Barcelona unternehmen sollte:

  • Promenieren an den Ramblas, den lebendigsten Straßen von
    Barcelona – Placa Catalunya bis zur Kolumbussäule.
  • Besuch des Placa Catalunya.
  • Kilometerweit an den Sand-Stränden bei Barceloneta beim ARTS-Hotel schlendern.
  • In den engen Gassen des Barri Gotic, dem intakten mittelalterlichen Stadtkern, bummeln.
  • Das Nightlife in einer der zigtausend Bars genießen
  • Einkaufen gehen im Markt, Mercat de la Boqueria, gleich neben der La Rambla. Die Auswahl ist riesig, es gibt immer auch etwas zu entdecken. Obst, Fisch, Fleisch, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.
  • In Barcelona gibt es auch mehrere große Einkaufszentren,
    z. B. das Mare Magnum im alten Hafen.
  • Eine Stadtrundfahrt im Oberdeck der roten Doppeldeckerbusse unternehmen.



 

Heilige Familie / sagrada familia
Eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Norden Barcelonas ist der „Tempel der Heiligen Familie“, ein unvollendeter monumentaler Kirchenbau. Den Entwurf dieser Kirche mit 12 Türmen erstellte der bekannte Architekt Antoni Gaudi (1852 - 1926). Der im Jahre 1882 begonnene Bau soll in nicht absehbarer Zeit auch mal fertiggestellt werden, da der Baufortschritt von den zusammen-gesammelten Almosen abhängt.




Costa Brava

Der Journalist F. Agulló soll den Begriff in den frühen 1950er-Jahren während eines Festbanketts im Kreise von Kollegen geprägt haben. Was er damit genau gemeint hat, ist nicht überliefert. Jedenfalls kann der Taufpate nicht die wilden Nächte in den Touristenzentren gemeint haben, denn die gab es damals noch nicht. Tatsache ist, daß sich der Norden der Region durch eine recht wild zerklüftete Küste vom Mittelmeer abgrenzt.

Die Costa Brava ist eine vielfältige Landschaft im Gebiet beginnend ab den Pyrenäen und sie reicht fast bis Barcelona. Daraus ergeben sich auch kleinere, felsige Buchten und größere Sandstrände. Die oft romantischen Fischerdörfchen und Orte von Norden nach Süden sind:

Hoher Ampurdan
Portbou
Colera
Llansà
El Port de la Selva
Cadaqués
Rosas
Castelló d’Empúries
Ampuriabrava
San Pedro Pescador
La Escala

Niederer Ampurdan
L’Estartit
Torroella de Montgrí
Bagur
Pals
Palafrugell
Calella
Palamós
Sant Antoní
Playa de Aro
Sant Feliu de Guíxols
Tossa de Mar
Lloret de Mar
Blanes

In erster Linie kommen Freunde der Sonne und des Mittelmeeres auf ihre Kosten; Wassersportarten aller Art sind hier praktikabel.
 
Nicht unbeteiligt am Erfolg dieser Urlaubsregion ist die auf den Urlauberstrom aus ganz Europa eingestellte Gastronomie mit der katalanischen Küche. Sie kann auf regionale Produkte aus Land und Meer zugreifen; der Weinanbau ist seit den Griechen hier bekannt.